Auch die Stadt Rovinj muss sparen

Gestern hat Giovanni Sponza der Bürgermeister von Rovinj in Istrien, sowie sein Mitarbeiter Marino Budicin und die Verantwortliche für die städtischen Finanzen Milena Obrovac auf einer Pressekonferenz mitgeteilt, dass es Einsparungen bei den Personalkosten geben wird.

Aus diesem Grund gibt es für die bei der Stadt beschäftigten Mitarbeiter in diesem Jahr kein Weihnachtsgeld und die Gehälter werden ab Januar 2010 um 10 % gekürzt.

Einen Kommentar schreiben: