Büro der Gespanschaft Istrien bei der EU

Istrien ist die erste kroatische Gespanschaft, die im Juni 2005 ein eigenes Büro bei der EU in Brüssel eröffnet hat. Es soll dort deren Interessen vertreten. Dabei arbeitet sie mit der italienischen Region Friaul-Julisch Venetien zusammen.

Dieses Büro hat im Jahr 2008 Kosten in Höhe von 846.130  Kuna verursacht. Die Leiterin Lorena Šverko hat davon allein 424.820 Kuna erhalten.

Wie die Zeitung Novi List in ihrer heutigen Ausgabe schreibt, ist bei der Gespanschaft nicht bekannt, welche Tätigkeit von dem Büro dort ausgeübt wird (Istarska županija ne zna što radi njezin ured u EU).

Einen Kommentar schreiben: