Gedenkfeier am 18.11.2009 in Vukovar

Bis zum 18.11.1991 ist die Stadt Vukovar in Slawonien, von serbischen Truppen besetzt worden. Die Belagerung  durch die jugoslawische Volksarmee bzw. serbische Truppen dauerte 87 Tage.

Deshalb werden morgen alle Bürger des Landes, die den Opfern gedenken wollen, eine Kerze an  einem Fenster anzünden.

Jetzt wurde bekannt, dass freiwillige Soldaten aus 35 Ländern auf Seiten der Kroaten gekämpft haben. Zur kommenden Gedenkfeier werden etwa 40 von ihnen, aus dem Ausland anreisen. Sie kommen aus Frankreich, England, Niederlande, Dänemark, Japan und Australien.

Nach Angaben von Gaston Besson, einem Freiwilligem aus Frankreich, waren 456 Ausländer in diesem Krieg im Einsatz. 64 von ihnen sind gefallen und 84 verletzt worden.

Die meisten Beteiligten, nämlich 139 seien aus England, sowie aus Deutschland, Chile, Spanien, Ukraine und Gambia gekommen. Er bedauerte, dass den Gefallenen kein eigenes Denkmal gewidmet ist. Aus diesem Grund will er einen Tag vorher, einen Kranz im Zentrum von Vukovar niederlegen.

Quelle: Slobodna Dalmacija

Edit: 17.11.2009, 22:00 Uhr

Dazu kann man diesen Zeitungsartikel von heute lesen.

Ein Kommentar zu “Gedenkfeier am 18.11.2009 in Vukovar”

  1. vojnik

    Die Zahl der ausländischen Freiwilligen,war weit höher als von dem als Quelle angegebenen Gaston Besson.
    Allein in der HOS ,die ja bekanntlich später aufgelöst und in die HV integriert wurde,waren weit über 200 ausländische Freiwillige.
    Es ist auch wenig bekannt, das ein nicht unerheblicher Teíl der ehemaligen
    ausländischen Freiwilligen ,nach Beendigung des Krieges in Kroatien blieb
    und dort heute noch lebt.

Einen Kommentar schreiben: