Kriminelle flüchten nach Bosnien

Weil das Staatsbürgerschaftsrecht in Bosnien, ebenso wie in Kroatien geregelt ist, haben Personen, selbst diejenigen die sich strafbar gemacht haben, leicht die Möglichkeit sich die passende Staatsangehörigkeit zu besorgen. Wer nachweisen kann, dass einer seiner Vorfahren in dem jeweiligem Land geboren ist, erhält auf Antrag dessen Staatsangehörigkeit.

Diese Tatsache haben bereits einige Personen für sich ausgenutzt. Die Verfassungen beider Länder verbieteten nämlich ausdrücklich, die Auslieferung an einen anderen Staat.

Unter dem Titel: “Bosnien als Refugium für Kriminelle”, berichtet eine Zeitung aus der Schweiz darüber.

Mehr dazu hier.

Zusatz: Der in dem Zeitungsartikel genannte Branimir Glavaš ist immer noch Abgeordneter im kroatischem Parlament. Man hat ihm sein Mandat noch nicht entzogen, obwohl sich sein ständiger Aufenthalt in Bosnien-Herzegowina befindet.

Einen Kommentar schreiben: