Milan Bandić hat mit Wahlkampf begonnen

Heute hat Milan Bandić, der Bürgermeister von Zagreb in Ilok, der östlichsten Stadt von Kroatien, seinen Wahlkampf für die am 27.12.2009 stattfindenden Präsidentenwahlen begonnen. Sie  befindet sich in der Gespanschaft Vukovar-Syrmien.

Nach einem Gebet in der Kirche des heil. Johannes von Ilok, hat er eine Veranstaltung durchgeführt. Dabei konnte er die Ehefrau des in Vukovar getöteten Generals Blago Zadro, sowie die Verteidiger von Vukovar Ivan Peščenica und Daniel Rehak begrüssen.

In seiner Rede wünschte er allen Kandidaten viel Erfolg, für sich selber aber ein bischen mehr. Der kommende Präsident müsse über alle parteipolitischen Gräben steigen und sollte nicht Mitglied einer Partei sein. Er müsse sein Amt für alle Bürger des Landes ausüben.

Er sagte, dass er von seinem Sieg überzeugt sei und teilte mit, dass er in dem 31 Tage andauernden Wahlkampf 166 Städte und Gemeinden in Kroatien und dem benachbartem Bosnien besuchen möchte. Dabei sei geplant, dass er 11.000 km zurücklegen wird.

Einen Kommentar schreiben: