Änderung im Hafen von Rijeka geplant

Der Betrieb des Containerterminals Brajdica im Hafen von Rijeka, welches sich im Besitz des staatlichen Unternehmens Luka Rijeka d.d. befindet, soll einem privatem Unternehmen übertragen werden.

Dazu haben bereits zehn internationale Unternehmen ein Angebot abgegeben. Der entsprechende Vertrag, mit einer Konzessionserteilung bis zum Jahr 2041, soll Mitte nächsten Jahres unterschrieben werden. Es ist geplant etwa 54,5 Mio. Euro in die Anschaffung von neuen Anlagen und Geräten zu investieren.

Einen Kommentar schreiben: