Kroatischer Staatspräsident reist nach Kosovo

Stjepan Mesić, der noch amtierende kroatische Staatspräsident, hat vor einigen Wochen angekündigt, dass er am 7.1.2010 in die selbständige Republik Kosovo reisen will.

Daraufhin hat es Proteste aus Serbien gegeben, weil gerade an diesem Tag, das Weihnachtsfest der orthodoxen Kirche gefeiert wird. Aus diesem Grund hat er seine Reise um einen Tag, auf den 8.1.2010 verschoben.

Heute hat er noch einmal darauf hingewiesen, dass dieser Besuch nichts ungewöhnliches sei und zu den Routineaufgaben des kroatischen Staatspräsidenten gehört. Die im Ausland geübte Kritik an diesem Besuch, ist deshalb für ihn unverständlich.

Einen Kommentar schreiben: