Neues im Fall der Hypo-Group, Klagenfurt

Am Wochenende hat es Gespräche gegeben, wie die Hypo-Group, Klagenfurt gerettet werden soll.  Hier ein aktueller Bericht dazu.

Update 14.12.2009, 9:41 Uhr. Hier noch ein aktueller Bericht zu dieser Angelegenheit.

Update 14.12.2009, 10:01 Uhr. Die Bank wird verstaatlicht. Siehe hier und hier.

Update 14.12.2009, 18:47 Uhr. Im Jahr 2006 hat es noch keine Filialen dieser Bank in Kroatien gegeben. Für Immobilienkredite hat es damals Angebote der Bankfiliale aus München gegeben.  In diesem Forum wurde damals darauf hingewiesen, dass eine Kreditgewährung für Objekte in Kroatien durchaus möglich ist.

4 Kommentare zu “Neues im Fall der Hypo-Group, Klagenfurt”

  1. Mrvica

    Das,ist nur ein kleiner Ausschnitt,,aus der globalen Geldwirtschaft.
    Ungezügelte Gier,gepaart mit Inkompetenz,werden uns noch manches Trauerspiel in der Kreditwirtschaft erleben lassen.
    Ich hoffe das die Verantwortlichen aus Politik und Wirtschaft,an der Schadensregulierung beteiligt werden und nicht nur die Steuerzahler für
    diese enormen Fehler aufkommen mussen.

    .

  2. Soline

    Dem bayerischem Ministerpräsidenten Horst Seehofer, der jetzt alles aufklären möchte, ist zu empfehlen, einen Mitarbeiter der die kroatische Sprache versteht zu beauftragen, bei Google mal die Stichwörter “Hrvatska und Beckstein” einzugeben.
    Nach Medienangaben will er “die Aufklärung der Vergangenheit sehr nachdrücklich unterstützen“.

    Meine Meinung: Mit der heutigen Verstaatlichung der Bank, ist das Thema noch lange nicht gegessen. Was das Kroatiengeschäft betrifft, ist bis jetzt nur die Spitze eines Eisberges sichtbar geworden.

  3. Marco

    Inwiefern ist die Hypo Adria systemrelevant für Kroatien?

    Die Nationalbank Kroatiens ist ja wie immer voller Zuversicht und bekennte heute es sei alles kein Problem für Kroatien da die Hypo Adria ddo eine eigenständige Bank in Kroatien sei.

    Und allg.

    Da es ja bekannt ist das Bürger Kroatiens so ziemlich alles auf Kredit ,Leasing und Co aufnehmen frage ich mich wie lange diese Blase noch gut gehen kann.

    In Island ,Lettland ist sie ja schon geplatzt und Kroatien und Ungarn gelten ja als die zukünftige Wackelkandidaten .

  4. Mafia

    25.10.2006
    Hypo Alpe-Adria-Bank AG (Austria) <<<<<
    Es hat die Bank schon gegeben.
    Sanader war auch dabei mit 409000€uro Provision.

    Viele Links gibt es unter http://www.allthemeblog.de

Einen Kommentar schreiben: