Weihnachtsfeiern 2009 anders als sonst

Die Mitglieder der kroatischen Regierung und deren Mitarbeiter, haben in den vergangenen Jahren Weihnachtsfeiern veranstaltet, bei denen nicht unerhebliche Kosten entstanden sind.

In diesen Tagen hat die kroatische Ministerpräsidentin Jadranka Kosor angeordnet, dass wie in jedem Jahr auch in diesem Jahr, wieder Weihnachtsfeiern stattfinden sollen. Im Unterschied zu den Vorjahren werden sie aber nicht mehr aus dem Staatshaushalt finanziert. Sie hat deshalb vorgeschlagen, dass die Teilnehmer Würstchen, Schwarke (Griebenspeck), Brot, Kuchen, Wein und andere Getränke, selber von zu Hause mitbringen.

Meinung: Es ist zu hoffen, dass man bei den Gespanschaften, Städten und Gemeinden, sowie bei den staatlichen Unternehmen, ebenso vorgehen wird.

Einen Kommentar schreiben: