Die finanzpolitische Situation in Kroatien

Gestern hat in einer Fernsehsendung des Senders HRT, der Präsident (Gouverneur) der kroatischen Nationalbank, Željko Rohatinski Fragen zur finanzpolitischen Situation in Kroatien beantwortet.

Es wurde vorher damit gerechnet, dass er auch Einzelheiten über den Fall der Bayerischen Landesbank AG und der Hypo-Group mitteilen würde. Das war nicht der Fall. Diese Sache wurde nur kurz gestreift und er hat darauf hingewiesen, dass man in Kroatien im Gegensatz zu anderen Ländern, noch glimpflich davon gekommen sei.

Die allgemeine finanzielle Situation bezeichnete er als schlecht, aber nicht bedrohlich. Sie sei in anderen Ländern wesentlich schlechter. Die Stabilität der Landeswährung sei zufriedenstellend, wozu auch die Politik der Nationalbank beitrage.

Zu Fragen der Kriminalität im Bankensektor sagte er, dass diese schon zwanzig Jahre in Kroatien zu verzeichnen sei. In Zeiten des knappen Geldes wie heutzutage, kämen sie aber sehr viel mehr und schneller an das Tageslicht, als früher.

Eine Lösung der allgemeinen Probleme sieht er hauptsächlich darin, dass die Produktion im Land gestärkt wird und wesentlich mehr exportiert als importiert werden müsse. Dazu sei auch eine vernünftige Förderung von kleinen und mittleren Betrieben notwendig.

Anmerkung: Ganz am Anfang der Sendung ist er gefragt worden, warum er nicht für die jetzigen Präsidentschaftswahlen in Kroatien kandidiert habe. Daraufhin meinte er, dass er sich bei seiner jetzigen Tätigkeit nützlicher für das Land machen könne.

Meinung: Diese Antwort zeigt, dass er auch ein sehr guter Diplomat wäre.

Wer die kroatische Sprache versteht, kann hier die ganze Sendung hören und sehen.

Ein Kommentar zu “Die finanzpolitische Situation in Kroatien”

  1. Marc

    Welcome to Croatia

    Typische kroatische Selbsttäuschung.

    [ Der weitere Text des Kommentars wurde vom Blogbetreiber gelöscht, weil es sich um eine Kopie großer Teile eines Zeitungsartikels handelte und dies eine Urheberrechtsverletzung darstellt. ]

Einen Kommentar schreiben: