Ermittlungen gegen Richterin in Velika Gorica

Nach den kroatischen Gesetzen ist es vorgeschrieben, dass Richter, wenn persönliche Interessen im Spiel sind, die richterlichen Untersuchungen (Befangenheit) ablehnen und an den Gerichtspräsidenten abgeben.

Daran hat die Richterin Vesna Ž. aus Velika Gorica im Oktober vorigen Jahres offensichtlich nicht gedacht, denn sie hat Untersuchungen gegen ein Unternehmen durchgeführt, deren Direktor ihr eigener Ehemann ist.

Der zuständige Justizminister Ivan Šimonović und die Staatsanwaltschaft haben jetzt das Gerichtspräsidium aufgefordert, diesen Fall zu untersuchen und die höchstmögliche Strafe gegen die Richterin anzuordnen.

Quelle: HRT

Einen Kommentar schreiben: