Fähre »Marko Polo« wird repariert

Am 24.10.2009 ist die Fähre »Marko Polo« auf dem Weg von Rijeka nach Split vom Kurs abgekommen und gegen 1:59 Uhr auf der Insel Sit gestrandet.

Nach einer schwierigen Bergungsaktion ist sie nach Mali Lošinj geschleppt worden und liegt jetzt in einem Trockendock.

Gestern hat Slavko Lončar, der Direktor der Jadrolinija d.d. mitgeteilt, dass sie dort repariert wird.  Dazu ist es aber noch erforderlich, dass Teile von ihr in Schweden, Italien und Deutschland wieder in Ordnung gebracht werden. Die Reperaturkosten beziffert er auf etwa 4 Mio. US-Dollar.

In diesem Zusammenhang hat er seine Hoffung zum Ausdruck gebracht, dass sie spätestens Ende Mai 2010, ihren Betrieb wieder aufnehmen kann.

Einen Kommentar schreiben: