Pizzaverkauf in »Fast-Food« Lokalen verboten

»Fast-Food« Lokale sind auch in Kroatien sehr beliebt. Hier bekommt man Hamburger, Hot Dogs, Würstchen usw.

Auch für diese Betriebe gelten in Kroatien, die strengen Gesetze für die Herstellung und den Vertrieb von Lebensmitteln. Diese sind in den Jahren 2007 und 2009 in ihrer neuesten Fassung erlassen worden (NN 82/07 und 82/09). Darin ist genau geregelt, welche Mindestanforderungen vorhanden sein müssen, um  Speisen und Getränke verkaufen zu dürfen.

Daran hat der junge Unternehmer Petar P. aus Marinići bei Rijeka offensichtlich nicht gedacht, als er Anfang d.j. mit einem Kostenaufwand von etwa 400.000 Kuna, ein Fast-Foot Lokal eröffnet hat und dort auch selbst hergestellte Pizzen verkaufen wollte.

Wenige Tage nach der Eröffnung ist ein Inspektor erschienen und hat, mit Hinweis auf die Gesetze, diesen Verkauf verboten. Eine Nachfrage bei dem Ministerium für Tourismus hat ergeben, dass diese Anordnung richtig war und Pizzen nicht in Fast-Food Lokalen hergestellt und verkauft werden dürfen.

Einen Kommentar schreiben: