Das Geschäftsergebnis der Raiffeisenbank Austria d.d., Zagreb für 2009

Die Raiffeisenbank Austria d.d. Zagreb (RBA), ist 1994 registriert worden und war die erste Gründung einer Bank in Kroatien, die mit ausländischem Kapital erfolgte.

Zur damaligen Zeit war so etwas in Kroatien sehr schwierig, weil es unzählige gesetzliche Vorschriften und Vorschriften der Nationalbank gegeben hat, die einzuhalten waren.

Trotzdem ist dieses Vorhaben der Österreicher gelungen und in der heutigen Zeit, wird ein umfangreiches Filialnetz in ganz Kroatien betrieben.

Es handelt sich um eine Aktiengesellschaft, deren Aktien sich zu 75 % in der Hand der Raiffeisen International Beteiligungs AG und zu 25 % in der Hand der Raiffeisenbank-Zagreb Beteiligungsgesellschaft, befinden.

Gestern hat sie ihr Geschäftsergebnis für 2009 mitgeteilt.

Danach hat sie einen Bilanzgewinn von 498 Mio. Kuna erzielt. Das sind 17 % weniger als im Vorjahr.

Mehr dazu hier.

Einen Kommentar schreiben: