Fünf Hunde in Poreč vergiftet

Wie Branko Jurić, der Direktor der Veterinärstation mitteilte, sind in den letzten Tagen in Poreč fünf Hunde vergiftet worden. Ihre Besitzer waren auf einem beliebtem Weg, zwischen zwei Hotels mit ihnen unterwegs gewesen.

Sie zeigten alle die gleichen Vergiftungssymptome und hatten Schwierigkeiten beim Laufen. Man habe ihnen ein Gegenmittel verabreicht, wodurch sie gerettet werden konnten.

In diesem Zusammenhang hat er darauf hingewiesen, dass es verboten ist, etwas unkontrolliert in die Natur zu werfen und hat die Hundebesitzer aufgefordert, im Moment nur angeleint und mit Maulkorb, mit ihnen spazieren zu gehen.

Einen Kommentar schreiben: