Kroatischer Viererbob bei Trainingslauf gestürzt

Heute hat es auf der Olympia-Bob-Bahn in Whistler/Kanada, bei einer freiwilligen Trainingseinheit wieder mehrere Unfälle gegeben. Betroffen war auch der kroatische Viererbob, der bei einer Geschwindigkeit von 147 km/h gestürzt ist.

Zum Glück blieben alle Sportler unverletzt.

Das Training ist abgebrochen worden und der internationale Bob-Verband hat angekündigt, dass Veränderungen an der Bahn vorgenommen werden.

Einen Kommentar schreiben: