Protest des Bürgermeisters von Dubrovnik

Andro Vlahušić (HNS) der Bürgermeister von Dubrovnik, hat gestern auf einer Pressekonferenz scharf dagegen protestiert, dass die Fährverbindung Rijeka-Split-Dubrovnik, evtl. von der staatlichen Reederei Jadrolinija d.d. eingestellt werden soll.

Dabei hat er dem Parlamentspräsidenten Luka Bebić und den Parlamentsabgeordneten Dubravka Šuic, Frano Matušić, Stipo Gabrić Jambo und Branko Bačić, sowie den Staatssekretären Ivo Mujo, Karlo Đurašić und Nina Obuljen, die aus dieser Gegend stammen vorgeworfen, dass sie sich nicht genug für die Belange dieser Stadt einsetzen. Er forderte dabei alle Regierungsmitglieder aus dem Gebiet von Dubrovnik dazu auf, ihm bei seinen Bemühungen im Interesse und aus Liebe zur Heimat behilflich zu sein.

In diesem Zusammenhang hat er ebenfalls kritisiert, dass die Bauarbeiten für den Weiterbau der Autobahn nach Dubrovnik im Moment eingestellt worden sind. Nach seiner Meinung entstehen durch die Baustellenerhaltung höhere Kosten, als wenn man langsam weiter bauen würde.

Einen Kommentar schreiben: