Skandal in Rijeka

In der Stadt Rijeka befindet sich das altehrwürdige Theater HNK Ivan pl. Zajc. Dort soll am Samstag, dem 20.2.2010, unter der Leitung des ungarischen Regisseurs Róbert Alföldi, eine Neuinszenierung der Komödie Lysistrata, des griechischen Dichters Aristophanes aufgeführt werden.

Um Werbung für diese Veranstaltung zu machen, sind in der ganzen Stadt riesige Plakate angebracht worden, die vorsichtig ausgedrückt, die Gefühle eines grossen Teils der Bevölkerung verletzen können.

Einzelne Sponsoren des Theaters haben aus diesem Grund bereits angekündigt, es in Zukunft nicht mehr unterstützen zu wollen.

Einen Kommentar schreiben: