Was wird aus der Brauerei “Jadranska Pivovara” in Split?

In der dalmatinischen Stadt Split, befindet sich die Brauerei “Jadranska Pivovara”, die dort im Jahr 1970 gebaut und eröffnet worden ist. In ihr werden Biere der Marken Laško, Kaltenberg und Union gebraut.

Sie befindet sich überwiegend im Besitz des slowenischen Braukonzerns Pivovarna Laško d.d.

Nach Medienangaben hat das Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr einem Verlust von 42 Mio. Kuna erwirtschaftet. Deshalb werde von Arbeitnehmern und Gewerkschaftsvertretern befürchtet, dass ein Konkursverfahren beantragt und durchgeführt wird. Auch eine andere Möglichkeit stehe im Raum. Es könnte sein, dass der jetzige Besitzer die Brauerei schliesst und die Brauanlagen nach Serbien verkauft, wo der Bau einer neuen Brauerei geplant ist. Durch den Verkauf des Grundstückes, könnten von ihm dann die entstandenen Verluste ausgeglichen werden.

Die Marke Kaltenberg wird im Auftrag der König Ludwig Schlossbrauerei Kaltenberg gebraut, die sich im Besitz von Luitpold Prinz von Bayern befindet und deren Geschäftsführer er ist.

Die Zeitung Slobodna Dalmacija schreibt heute, dass der Prinz gestern geplant habe, in Begleitung von Finanzexperten nach Split zu kommen, um die Geschäftsbücher und Bilanzen einzusehen. Er sei der Einzige der bisher ein Interesse an der Übernahme gezeigt habe. Leider habe er die Reise kurzfristig abgesagt und man hofft nun, dass er im laufe der nächsten Woche nach Split kommt und das Unternehmen übernimmt, damit es gerettet werden kann.

Einen Kommentar schreiben: