Die Strassenbahn von Dubrovnik

An der süddalmatinischen Küste, befindet sich die weltbekannte Stadt Dubrovnik. Sie wird aufgrund ihrer kulturellen Bedeutung und der jahrhundertelangen politischen Sonderstellung oft auch als „Perle der Adria“ und „Kroatisches Athen“ bezeichnet. Deshalb ist deren Altstadt im Jahr 1979 von der UNESCO, in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen worden.

Nur den älteren Einheimischen und  Touristen ist bekannt, dass es in der Stadt von 1910 bis 1970 eine Strassenbahn gegeben hat, welche zwischen den Stadtteilen Pil, Gruž und Lapad verkehrt und die Personenbeförderungsprobleme gelöst hat. Nach 1970 sind diese, durch Omnibusse gelöst worden.

Im Internet kann man  hier mehr über die Strassenbahn von Dubrovnik erfahren. Selbst wenn man die Sprache nicht versteht, könnten die historischen Fotos interessant sein.

Einen Kommentar schreiben: