Illegale Vercharterung von Booten in Kroatien

In- und ausländische Staatsbürger dürfen ihre Boote in Kroatien nur nach bestimmten gesetzlichen Bestimmungen, gegen Entgelt verchartern oder vermieten. Es ist z.B. erforderlich, ein entsprechendes Unternehmen bei den Behörden anzumelden.

Es gibt anscheinend Bootsbesitzer, welche diese Bestimmungen nicht kennen, oder sich einfach darüber hinwegsetzen.

Wie man hier sehen kann ist es möglich, dass dies für den Bootsbesitzer sehr teuer werden kann.

Im August vorigen Jahres ist ein deutscher Staatsbürger, der sein Boot gegen Entgelt verchartert und Personen befördert hat, von einem Schnellgericht in Pula, zu einer Geldstrafe von 45.000 Kuna, plus 500 Kuna Gerichtskosten verurteilt worden.

Aus diesem Grund sollten Bootsbesitzer davon ausgehen, dass sich mit einem Boot in Kroatien, nur unter genau vorgeschriebenen Bedingungen, legal Einnahmen erzielen lassen.

Einen Kommentar schreiben: