Karadžić attackiert Deutschland

In der niederländischen Stadt Den Haag, hat am 26. Oktober 2009 der Prozess vor dem Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien gegen Radovan Karadžić, dem ehemaligen Präsidenten der Republika Srbska in Bosnien Herzegowina begonnen.

Er soll unter anderem für das Massaker von Srebrenica verantwortlich sein.

Im bisherigen Prozessverlauf hat er geschwiegen. Gestern legte er los und hat in einer langen Rede erklärt, wie sich die damalige Angelegenheit aus seiner Sicht darstellt. Dabei hat er auch Vorwürfe gegen die Bundesrepublik Deutschland erhoben.

Mehr dazu hier.

Wie Agenturen melden, hat er heute seine Rede fortgesetzt.

Einen Kommentar schreiben: