Katzenprobleme in Grožnjan

Grožnjan ist eine Gemeinde mit mehreren Dörfern in der Gespanschaft Istrien und hat etwa 785 Einwohner. Davon leben 185 von ihnen in dem Hauptort. Sie ist wegen seiner Sehenswürdigkeiten, ein beliebtes Ziel für Touristen aus dem In- und Ausland.

Wie die Zeitung Glas Istre heute schreibt, sollen sich in dem Ort mehr Katzen als Einwohner befinden. Diese Tatsache ist von dem Abgeordneten Rino Černac, bei der letzten Sitzung des Gemeinderates beanstandet worden, weil sie den Tourismus stören.  Er hat gefordert, dass Katzenbesitzer bestraft werden sollen, wenn sie ihre Tiere frei herumlaufen lassen.

5 Kommentare zu “Katzenprobleme in Grožnjan”

  1. Ritschi

    Solch ein Blödsinn. Viel mehr Gefahr geht von den Tauben aus die mir bei einem Besuch möglicherweise auf den Kopf sche…… könnten. Sollen deshalb alle Tauben in Käfige gesperrt werden und wem gehören diese frei umherfliegenden Tauben eigentlich.

    Dieser Rino Cernac sollte sich mal qualifiziert mit dem Thema auseinandersetzen und mit Fachleuten sprechen.

    Bei meinen Besuchen hat mich jedenfalls keine Katze gestört oder gefährdet, vielmehr sind mir die vielen freilaufenden Hunde aufgefallen.

    Fehlt nur noch ein Stadtrat dem die vielen Touristen stören die die Einheimischen gefährden könnten.

    Probleme haben die Leute !!!???

    Ritschi

  2. istra

    der Abgeordneten Rino Černac ist ein echter Spaßmacher.
    Über den darf ganz Kroatien herzlich schmunzeln.
    Es hat mich fast zerrissen vor Lachen.
    Also lieber Rino, meine Katze war das nicht!
    Grins…

  3. catman

    jedenfalls gibt es weit weniger ratten und mäuse als in anderen dörfern…

  4. Rudi

    Hallo, wir waren gestern in groznjan und wir waren ziemlich entsetzt , was wir da sahen. nicht nur eine große Menge ausgewachsener katzen, sondern in einer Gasse auch kleinste Kätzchen in erbärmlichen Zustand. Wir sind mit dem Motorrad in Istrien und haben daheim schon drei Katzen aufgenommen und füttern diverse und haben auch schon ein dutzend auf eigene Kosten sterilisieren ,kastr. lassen und ich verstehe nicht, dass es da große Veranstaltungen(Jazz) gibt, aber für so etwas hat keiner ein Herz. Widerlich!!!!!! Heute habe ich mir gedacht es muss doch irgendeine Institution geben, die sich darum kümmert, aber bei Urlaubspfoten las ich ,dass man auf sich allen gestellt ist. Ich finde, dass wäre eine Sache der Einwohner. Es ist ja auch nicht damit getan die Katzen zum Tierarzt zu bringen, sie müssen ja weiter versorgt werden.!!!????

  5. Eliane

    Hallo Rudi,

    in Kroatien ist es (leider) noch nicht üblich, dass Haustiere kastriert/sterilisiert werden. Oft fehlt den Leuten auch das Geld dazu und gut organisierte Tierasyle gibt es noch sehr wenige. Die privaten Stationen sind meist überfüllt und können unmöglich alle Notfälle versorgen. Es fehlt an Geld, Platz, Personal, ehrenamtlichen Helfern, Sponsoren, Pflegeplätzen…..einfach an allem. Kastrationsmassnahmen, wie sie in anderen Ländern oft durch ausländische Ärzteteams initiiert durch einheimische Vereine im Land durchgeführt werden, sind auf Grund der Gesetzeslage momentan noch nicht realisierbar. Die Notwendigkeit von solchen Massnahmen und die Unterstützung durch Städte und Gemeinden wird (noch) nicht realisiert. So ist das Elend der Streuner, vor allem der Katzen, leider sehr gross.

    Eliane, Urlaubspfoten e.V.

Einen Kommentar schreiben: