Neue Touristenattraktion in Motovun

Neben der  Pfarrkirche Sveti Stjepan in Motovun, einem Ort im Landesinneren von Istrien, befindet sich ein Glockenturm, der dort bereits im 13. Jahrhundert von den Venezianern gebaut worden ist. Er ist praktisch das Wahrzeichen dieser Stadt.

Im Moment ist ein Unternehmen dabei dafür zu sorgen, dass er bestiegen werden kann, so dass man davon ausgeht, einen Aussichtsturm zu schaffen, der einmalig ist und einen Blick über ganz Istrien ermöglicht.

Nach Angaben der Firmenleitung kann man davon ausgehen, dass die Bauarbeiten noch vor der diesjährigen Urlaubersaison beendet sind.

Einen Kommentar schreiben: