Österreicher täuschte Selbstmord vor

Am 25.9.2009 wurde hier berichtet:

Ein 67-jähriger Staatsbürger aus Österreich, ist in der vergangenen Nacht gegen 0:40 Uhr über das Geländer einer Fähre, die von Preko nach Zadar unterwegs war gestiegen und ins Meer gesprungen.

Mit Booten der Wasserschutzpolizei und des Hafenkapitäns von Zadar ist versucht worden ihn zu finden und zu retten. Bisher liegen keine Informationen darüber vor, ob diese Aktion gelungen ist.

Edit: 14.3.2010, 9:00 Uhr

Wie jetzt festgestellt wurde, handelte es um eine geplante Aktion, die, wie damals vermutet wurde, kein Selbstmordversuch war. Der Mann lebt und ist in seiner Heimat Österreich.

Mehr dazu hier.

Anmerkung: Diese Info war nur möglich, weil ein freundlicher Leser in einem Kommentar, auf diese Mitteilung hingewiesen hat. – Danke!

Meinung: Bei diesem Fall fällt auf, dass damals seine Aufnahme in ein Boot, offensichtlich nicht bemerkt worden ist.

Ein Kommentar zu “Österreicher täuschte Selbstmord vor”

  1. awe

    doch nicht mehr vermisst ???

    http://ooe.orf.at/stories/428944/

Einen Kommentar schreiben: