Probleme im Hafen von Valbandon

Am Dienstag wurde folgendes berichtet:

Valbandon ist eine kleine Ortschaft in Istrien, die zur Gemeinde Fažana gehört. Sie befindet sich direkt an der Küste und ist etwa 6 km von Pula entfernt.

Zu ihr gehört auch ein kleiner Hafen, in dem einheimische und auswärtige Besitzer von Booten, ihre Liegeplätze haben.

Donald de Gravisij, der Leiter der Hafenverwaltung von Pula hat jetzt mitgeteilt, dass in diesem Hafen im Moment chaotische Zustände anzutreffen sind. Es gäbe nur Platz für 300 Boote und in Wirklichkeit befänden sich mehr als 500 Boote dort.

In diesem Zusammenhang teilte er mit, dass er mit Hilfe anderer Behörden kurzfristig dafür sorgen wolle, in diesem Hafen wieder geordnete Verhältnisse zu schaffen. Dabei soll auch genau festgelegt werden, welcher Bootsbesitzer dort einen Liegeplatz bekommen kann.

Von einem Teil der Bootsbesitzer wird dieses Vorhaben kritisiert und ein anderer Teil begrüsst ihn. Diejenigen die dafür sind hoffen, dass dadurch ungesetzliche Verhältnisse, wie sie nach ihrer Meinung in “Texas” anzutreffen sind, beseitigt werden.

Quelle: Glas Istre

Edit 25.3.2010, 9:50 Uhr

Auf folgendem Video kann man erkennen, wie es im Moment in diesem Hafen aussieht. Dabei ist auch darauf hingewiesen worden, dass auch ausländische Bootsbesitzer dort ihre Liegeplätze haben. Ihnen ist zu empfehlen, sich kurzfristig mit den zuständigen Stellen in Verbindung zu setzen, damit sie diese in Zukunft auch behalten können.

Einen Kommentar schreiben: