Südosteuropa-Konferenz ohne Boris Tadić

Morgen sollte auf Einladung des slowenischen Ministerpräsidenten Borut Pahor und seiner kroatischen Kollegin Jadranka Kosor, in Brdo bei Kranj, eine grosse Südosteuropa-Konferenz (Westbalkankonferenz genannt) stattfinden.

Heute Nachmittag hat der serbische Staatspräsident Boris Tadić seine zunächst zugesagte Teilnahme kurzfristig abgesagt, weil vorher keine Einigung darüber erzielt werden konnte, welchen Status die selbsternannte Republik Kosovo bei dieser Konferenz haben sollte.

Unter bestimmten Bedingungen, die nicht eingehalten worden sind, sei er trotz der Anwesenheit von Vertretern der Republik  Kosovo bereit gewesen, an dieser Konferenz teilzunehmen, wurde von seinem Büro mitgeteilt.

Mehr dazu hier.

Einen Kommentar schreiben: