Touristik-Offensive aus Montenegro

In den letzten Tagen ist in Kroatien bekannt geworden, dass aus Montenegro ein neues Tourismusangebot auf den internationalen Markt gebracht worden ist. Zu bestimmten Zeiten werden 10-tägige Übernachtungen, für einen Preis von 99,00 Euro pro Person angeboten.

Diese Information ist in Kroatien teilweise auf Unverständnis gestossen, weil dieser Betrag nicht kostendeckend sein kann. In diesem Zusammenhang sind auch sehr harte Ausdrücke benutzt worden.

Heute Morgen hat der kroatische Touristikminister Damir Bajs auf die Meldungen aus Montenegro auf einer Pressekonferenz reagiert und darauf hingewiesen, dass dieses Angebot keine Konkurrenz für die einheimischen Vermieter darstellt. Nach seiner Meinung ist die Qualität der kroatischen Angebote, im Vergleich zu diesem Land, deutlich besser.

Ein Kommentar zu “Touristik-Offensive aus Montenegro”

  1. Weltenbummler

    Wobei man sich aber auch fragen kann, warum für manche kroatischen “Hotels” (die noch den “Charme” der 60 Jahre des vorigen Jahrhunderts haben), für Übernachtung und Frühstück weit über 100 Euro verlangt werden. Bevor man ins Nachbarland schaut, sollte man erst im eigenen vor Ordnung sorgen.

Einen Kommentar schreiben: