Unglück durch Felssturz in Dalmatien

In Jesenice, einem kleinen Ort zwischen Podstrana und Omiš, südlich von Split, hat sich gestern gegen 19:00 Uhr ein furchtbarer Felssturz ereignet, als riesige Felsen auf die Küstenmagistrale D 8 abgegangen ist.

Ein Tankwagen konnte nicht ausweichen und ist gegen ihn geprallt. Auch ein Personenwagen ist in Mitleidenschaft gezogen worden.

Die beteiligten Personen sind nur leicht verletzt worden und man kann davon ausgehen, dass es bei diesem Unfall noch glimpflich ausgegangen ist.

Mehr dazu hier.

5 Kommentare zu “Unglück durch Felssturz in Dalmatien”

  1. jolanda

    mehr Fotos http://www.24sata.hr/news/stijene-se-srusile-na-cestu-paru-sekunde-spasile-zivot/163272/

  2. Soline

    @jolanda

    Danke für den Linkhinweis.

  3. jolanda

    und http://www.24sata.hr/news/stijena-teska-20-ak-tona-pala-na-kamion-s-kupusom/163397/

  4. Soline

    Da kann man gut erkennen, welchen Nachteil es hatte, dass man die Küstenmagistrale an/in den Fels sprengen musste.
    Ich persönlich mag gar nicht genau hinschauen, wenn ich z.B. von Krk nach Rijeka fahre. Wenn man die Felsen und Steine kurz hinter Bakarac sieht, kann man auch schnell auf den Gedanken kommen, dass sie jederzeit auf die Strasse stürzen könnten.

  5. Günter

    Steinschlag ist ja nicht so ungewöhnlich an der kroatischen Küstenstraße. Aber das ist ja ein Felsschlag gewesen und bei diesen Bildern möchte ich mir besser nicht das Ausmaß, in der Hauptreisezeit vorstellen.

Einen Kommentar schreiben: