Vorschlag des Bürgermeisters von Vukovar

Die Stadt und die Umgebung von Vukovar, einer Stadt im Osten von Kroatien, war während des Krieges von 1991-1995 das am stärksten umkämpfte Gebiet in Kroatien. Bei der serbischen  Belagerung und der Schlacht um Vukovar, ist sie weitgehend zerstört worden.

Željko Sabo, der amtierende Bürgermeister der Stadt hat gestern den Vorschlag gemacht, dass sich die Staatspräsidenten von Kroatien Ivo Josipović und sein serbischer Amtskollege Boris Tadić, zu einem ersten Gespräch in seiner Stadt treffen, um über alle gemeinsamen Fragen der Zukunft sprechen.

Sollte dieses Treffen stattfinden, wäre es ein Signal an die Welt, dass eine nachbarliche Zusammenarbeit zwischen Kroatien und Serbien möglich sei, sagte er gegenüber der Presse.

Eine Reaktion der beiden Präsidenten, liegt bisher noch nicht vor.

Einen Kommentar schreiben: