Weiterer Ausbau des Istrischen Ypsilons

Die in Istrien befindlichen Schnellstrassen, werden auch als “Istrisches Ypsilon” bezeichnet. Von deren Betreibergesellschaft, dem Unternehmen Bina-Istra d.d., ist jetzt angekündigt worden, dass man mit dem vierspurigen Ausbau des Teilstücks von Rogovići bis Matulji, nach entsprechenden Vereinbarungen mit den Gemeinden Lupoglav und Cerovlje, sowie mit der Stadt Pazin, im Jahr 2012 beginnen will. Die Bauarbeiten sollen bis zum Jahr 2014 beendet sein.

Ausserdem teilte das Unternehmen mit, bis zum Jahr 2016 eine weitere Tunnelröhre des Učka-Tunnels bauen zu wollen, so dass nach dreissigjährigen Bauarbeiten das gesamte Ypsilon, eine regelrechte Autobahn sei.

Einen Kommentar schreiben: