26 Schwarzarbeiter in Istrien

Wie jetzt bekannt wurde, hat die Polizei gemeldet, dass sie gemeinsam mit dem staatlichen Inspektorat, am Dienstag und Mittwoch dieser Woche, in einer touristischen Anlage bei Rabac in Istrien, 26 Schwarzarbeiter festgestellt hat. Nach ihren Angaben hatten sie weder eine Arbeitserlaubnis noch eine Aufenthalts-erlaubnis.

Unter ihnen seien 24 polnische Staatsbürger gewesen die im Massagegeschäft tätig gewesen sind. Bei jeweils einem deutschen und einem slowakischen Staatsbürger sei festgestellt worden, dass sie touristische Dienstleistungen, ohne die notwendige Genehmigung durchgeführt hätten.

Quelle: Novi List

Update: 28.4.2010, 17:15 Uhr

Heute ist dieser Fall von einem Gericht in Labin entschieden worden. Die festgestellten Personen sind zu einer Geldstrafe von jeweils 3.000 Kuna verurteilt worden. Ausserdem erhielten sie ein einjähriges Einreiseverbot nach Kroatien.

Einen Kommentar schreiben: