Auslandsreisen von kroatischen Politikern

Die finanzielle Lage von Kroatien ist ausgesprochen angespannt und an allen Ecken und Enden muss gespart werden.

Dieser Tatsache sind sich offensichtlich nicht alle Politiker bewusst. Neben Regierungsmitgliedern werden z.B. auch von den Abgeordneten des Sabors (Parlament), sehr gerne Auslandsreisen durchgeführt.  Wie die Zeitung “Novi List” heute schreibt, haben die jetzigen Mandatsträger von 2008 bis jetzt, insgesamt 4,4 Mio. Kuna für Auslandsreisen ausgegeben. Diesjähriger Spitzenreiter soll Neven Mimic (SDP), der Vizepräsident des Sabors sein, der in diesem Jahr bereits 108.000 Kuna, für seine Dienstreisen ausgegeben hat.

Einen Kommentar schreiben: