Die Polizeiverordnung von 1542

Das Königreich Kroatien, Dalmatien und Slawonien ist durch den “Pacta de Conventa” im Jahr 1102, dem ungarischem Königshaus zugefallen. Nach dessen Untergang wurde es von verschiedenen anderen Königshäusern regiert. Im Jahr 1527 hat der Adel von Kroatien, Dalmatien und Slawonien, König Ferdinand I. von Habsburg, zum neuen König gewählt.

Damit galten ab diesem Zeitpunkt die Vorschriften des Hauses Habsburg auch in Kroatien, Dalmatien und Slawonien. Im Jahr 1542 ist für das ganze Reichsgebiet eine erste Polizeiverordnung erlassen worden, die dafür sorgen sollte, dass eine gewisse Ordnung unter Adel und Volk eingeführt wurde.

Aus welchen Gründen diese Polizeiverordnung damals notwendig war, kann man hier (PDF-Datei) nachlesen. Aus diesem Bericht ist ebenfalls zu entnehmen, dass nach Meinung von damaligen Priestern, die Angriffe der Osmanen (Türken) ein Strafe Gottes waren, weil zu dieser Zeit zu viel getrunken (gesoffen) und gegessen (gefressen) wurde.

(Achtung: Der Bericht hat 66 Seiten und erfordert einen längeren Lade- und Leseaufwand. Den ersten Hinweis auf die Policeyordnung für die niederösterreichischem Länder von 1542, findet man auf Seite 10 der PDF-Datei))

Einen Kommentar schreiben: