Ehemaliger Botschafter zu Haftstrafe verurteilt

Der ehemalige kroatische Botschafter in Washington und ständige Vertreter bei der UNO, Neven Jurić, ist heute von dem Bezirksgericht in Zagreb für schuldig befunden worden, in seiner Amtszeit mindestens 677.000 Kuna für private Zwecke ausgegeben zu haben.

Deshalb ist er zu einer Haftstrafe von einem Jahr und sechs Monaten verurteilt worden. Das Urteil ist noch nicht rechtkräftig.

Einen Kommentar schreiben: