Erdoelpipeline von Omišalj nach Sisak

In dem Ort Omišalj auf der Insel Krk, befindet sich der grösste Erdoelhafen von Kroatien. Um das Oel zum Festland transportieren zu können, ist damals eine Pipeline von dem Hafen, bis ins Landesinnere nach Sisak gebaut worden.

Es ist weitgehend unbekannt, dass sie unter der Fahrbahn der Brücke, von der Insel Krk zum Festland verlegt worden ist.

Betreiber dieser Pipeline ist das Unternehmen Janaf d.d., deren Aktien sich überwiegend in Händen des Staates, oder einer staatlichen Organisation befinden.

Es hat jetzt mitgeteilt, dass die Pipeline innerhalb der Brücke am Ende nächsten Jahres stillgelegt werden soll. Zu diesem Zweck soll eine neue Röhre bis zu einer Tiefe von 55 Metern durch das Meer, zum Festland gebaut werden. Die Bauzeit soll zwischen vier und fünf Monate dauern und die Investitionskosten werden etwa 100 Mio. Kuna betragen.

Aufgrund dieser Ausschreibung haben drei einheimische Montageunternehmen ein Angebot abgegeben und es wird in Kürze entschieden, welches von ihnen den Montageauftrag erhält.

Einen Kommentar schreiben: