Fähre Marko Polo nimmt Betrieb bald wieder auf

Die Fähre »Marko Polo« der Jadrolinija d.d. ist am 24.10.2010 gegen 2:00 Uhr, auf der kleinen Insel Sit zwischen Zadar und Šibenik gestrandet. Wie inzwischen bekannt wurde, soll es durch einen Navigationsfehler der Besatzung, zu diesem Unfall gekommen sein.

Die Bergung war ausserordentlich schwierig, konnte aber nach einiger Zeit erfolgen. Sie ist zur Reparatur in eine Werft nach Mali Lošinj gebracht worden.

Wie jetzt der Generaldirektor der Jadrolinija d.d., Slavko Lončar gegenüber der Zeitung Novi List mitteilte, stehen die Reparaturarbeiten kurz vor ihrer Vollendung. Er hat angekündigt, dass sie, nach einigen Probefahrten, ab dem 24.5.2010 jeweils Freitags und Montags auf der Strecke Split, Stari Grad, Korčulu, Dubrovnik und Bari eingesetzt wird.

Damit sind auch die Gerüchte hinfällig, dass diese Fährverbindung, vollständig eingestellt wird.

Einen Kommentar schreiben: