Todestag von Mario Kusanić

Im März/April des Jahres 2008 hat es in Kroatien einen tragischen Vorfall gegeben, der die ganze Nation erschütterte.

Der ehemalige General Ivan Korade stand unter dem Verdacht, mehrere Personen getötet zu haben und er befand sich ab diesem Zeitpunkt auf der Flucht. Danach setzte eine landesweite Fahndung nach ihm ein.

Dabei wurde am 3.4.2008 ein alleinstehendes Haus in der Gespanschaft Krapinsko-Zagorska von der Polizei umstellt. Bei ihrer Annäherung ist der 32-jährige Polizeibeamte Mario Kusanić aus Karlovac, von dem Flüchtigen angeschossen worden, und anschliessend aufgrund seiner Verletzungen auf dem Weg ins Krankenhaus verstorben.

Der Täter hat sich danach selbst getötet.

Kusanić hinterliess eine schwangere Frau, die mehre Monate später einen Sohn zur Welt gebracht hat.

Einen Kommentar schreiben: