Touristenansturm in Dobrinj auf der Insel Krk

Wie in jedem Frühjahr, wird die Insel Krk auch in diesem Jahr von Bustouristen aus Deutschland und Österreich besucht. Es handelt sich meist um etwas ältere Damen und Herren, welche diese schöne Jahreszeit nutzen, die Gegend kennenlernen zu können. Die Unterbringung erfolgt in Hotels und eine geführte Inselrundfahrt ist obligatorisch.

Heute Mittag konnte man beobachten, dass eine grosse Zahl von ihnen, die Gemeinde Dobrinj besucht hat, welche mit mehreren Bussen dort angekommen waren. Unter Anleitung und Erklärung von Reiseführern haben sie den Ort und die sehr alte Kirche besichtigt. Anschliessend haben sie sich in die Gaststätte “Zora” begeben, wo die Gelegenheit bestand, eine besondere Art von Nudeln mit Gulasch zu essen.

Die Aussenterasse war gefüllt und die Meisten von ihnen mussten im Inneren des Lokals, einen Platz finden.

Hier ein aktuelles Foto:
Photobucket

Sie hatten bei ihrem Rundgang auch Gelegenheit, von dem dort befindlichen Aussichtspunkt, einen Blick über die Insel und  in die Kvarner Bucht zu werfen. Leider war es etwas diesig, so dass die Stadt Rijeka nur schwer erkennbar war.

Photobucket

Der Blick über die Bucht von Soline, hat sie aber alle sehr beeindruckt. Einer von ihnen sagte dabei, dass er sich vorher gar nicht vorstellen konnte, dass die Insel Krk so grün sei.

Ein Kommentar zu “Touristenansturm in Dobrinj auf der Insel Krk”

  1. Petrina

    Nur der Vollständigkeit halber: es waren alles in allem heute die Insassen von fünf Bussen zu Gast bei Zora, aber um kurz nach vier, war der “Spuk” vorbei und man konnte entspannt und umgeben von der besonderen Ruhe des großen Platzes im Schatten des Glockenturms von Dobrinj, die leckeren Surlice (mit Scampisoße) genießen. Immer wieder ein Erlebnis.

    LG

Einen Kommentar schreiben: