»Tito Stafette« gestartet

Ab dem Jahr 1946 ist alljährlich, aus Anlass des Geburtstages von Josip Broz Tito, dem früherem Staatspräsidenten von Jugoslawien, die sog. Tito-Stafette durchgeführt worden. Sie war in lokale und Hauptstaffeln unterteilt und bis zum Jahr 1987, sind mehr als 20.000 Staffelstäbe mit Geburtstagskarten für den gefeierten Vater des vereinten Jugoslawiens, durch alle Länder der Republik  getragen worden. (Quelle:  Feste, Feiern, Rituale im östlichen Europa, von Klaus Koch)

Dabei handelte es sich nach Ansicht von Historikern um einen Personenkult, der Ähnlichkeiten mit dem Personenkult, des russischen Staatspräsidenten Josef Stalin hatte.

Diese Traditionsveranstaltung ist heute fortgesetzt worden.

Vor dem Bistro “Tito” in Umag in Istrien, ist heute Radoslav Ilić, der Sekretär der kommunistischen Partei Kroatiens, in Begleitung der Genossen Štefica Srića-Žic und Radoslav Ilić gestartet, um die Stafette von Umag nach Rijeka, weiter nach Kumrovec, dem Geburtsort von Josip Broz, und von dort nach Belgrad zu bringen.

Die Ankunft an dem Grab von Josip Broz Tito, ist für den 25.5.2010 geplant.

Im Gegensatz zu früher, wird sie nicht durch Läufer, sondern mit einem Personenwagen der Marke Daimler-Benz durchgeführt.

Hier ein Foto von dem Start in Umag.

Einen Kommentar schreiben: