Der 1. Mai in Kroatien

Wie in anderen Ländern der Welt ist der 1. Mai auch in Kroatien der Tag der Arbeit und gesetzlicher Feiertag.

Deshalb treffen sich auch in diesem Jahr in vielen Städten des Landes Arbeitnehmer und diejenigen die sich für Sozialisten halten, zu Demonstrationen und gemeinsamen Veranstaltungen, um auf die Probleme der Arbeitnehmerschaft hinzuweisen. In diesem Jahr wird mit einer besonders grossen Beteiligung gerechnet, weil deren Lage und derjenigen die überhaupt keine Arbeit haben, besonders schwierig geworden ist.

Abgesehen davon stellt der 1. Mai für viele Kroaten traditionell ein Tag dar, an dem die Sommersaison beginnt. Es werden gemeinsame Ausflüge und Wanderungen in die wunderschöne Natur unternommen und dabei wird das gemacht, was die Kroaten selbst in schlechten Zeiten gut können: Es wird gefeiert. In einigen Orten sind die bereits eingetroffenen Touristen darüber informiert und eingeladen worden, an solchen Veranstaltungen teilzunehmen.

In einigen Küstenorten gehört es auch zur Tradition, dass die Strände gereinigt werden und man sich am Nachmittag, nach getaner Arbeit zum Grillen zusammen setzt.

Hinzu kommt noch die Tatsache, dass viele Bürger die in den grossen Städten leben noch ein Haus auf dem Lande, dort wo sie einmal geboren wurden, besitzen. Sie nutzen diesen Tag um nachzusehen ob noch alles in Ordnung ist und richten ihre Häuser auf die kommende Zeit des Jahres vor.

Schaut man sich die aktuelle Wetterlage an kann man davon ausgehen, dass diese Vorhaben heute nicht durch Regen, Sturm oder sonstige Klimaeinflüsse gestört werden.

Einen Kommentar schreiben: