Bootsfahrer auf Insel Krk wurden verärgert

Wie die Zeitung Novi List in ihrer heutigen Ausgabe schreibt, sind gestern auf der Insel Krk einige Bootsfahrer verärgert worden. Sie hatten die Absicht, mit ihren Booten z.B. von der Marina Punat aus, auf längere Reisen zu gehen.

Angesichts der Tatsache, dass es den gesetzlichen Feiertag Fronleichnam gegeben hat, war dies nach Angaben der Zeitung nicht möglich, weil auf der ganzen Insel Krk kein einziger Hafenkapitän anzutreffen war. Aus diesem Grund konnten sie sich die gesetzlich vorgeschriebenen Dokumente, wie z.B. die Crew-Liste, nicht bestätigen lassen.

Sie mussten deshalb in den Häfen der Inseln bleiben und haben dadurch einen Urlaubstag verloren.

Einen Kommentar schreiben: