Weniger Verkehr auf der Autobahn Zagreb – Rijeka

Die Autobahn A 6 von Rijeka nach Zagreb, ist eine der wichtigsten Strassenverbindungen von der Küste in die kroatische Landeshauptstadt und ist am 22. Oktober 2008 für den vierspurigen Verkehr, von dem damaligen Ministerpräsidenten Ivo Sanader freigegeben worden.

Die damals gehegte Hoffnung, dass sich in den folgenden Jahren des Fahrzeugaufkommen auf ihr erhöht, ist anscheinend nicht in Erfüllung gegangen.

Der Betreiber, die staatliche Autobahngesellschaft ARZ hat jetzt mitgeteilt, dass sie im vergangenen Jahr in den Monaten Januar bis Mai von 5,4 Mio. Fahrzeugen befahren worden ist. In diesem Jahr waren es im gleichen Zeitraum nur 5,01 Mio. Fahrzeuge.

Diese Tatsache bedeutet für die Autobahngesellschaft eine Mindereinnahme von 8,6 Mio. Kuna, die eigentlich zur Kredittilgung und Zinszahlung benötigt werden.

Einen Kommentar schreiben: