Bau einer Kläranlage und Kanalisation in Ogulin

Ogulin ist eine Stadt in Zentral-Kroatien und gehört zu der Gespanschaft Karlovac. Sie hat etwa 15.000 Einwohner und im eigentlichen Gebiet der Stadt, leben etwa 8.700 Bewohner.

Sie verfügt bisher über kein geregeltes Kanal- und Abwasserreinigungssystem und der Stadtrat hat im Frühjahr dieses Jahres beschlossen, dass mit finanzieller Hilfe verschiedener Institutionen, solch ein System für den Stadtkern gebaut wird.

Dazu ist Ende April 2010 in Karlovac ein Vertrag über die Planung, Lieferung und dem Bau abgeschlossen worden. Das Investitionsvolumen beträgt etwa 30,8 Mio. Kuna (incl. Mehrwertsteuer). Vertragsunterzeichner waren Jadranko Husarić, Generaldirektor der kroatischen Wasserverwaltung (Hrvatskih voda), Zdravko Paušić, Direktor des kommunalen Unternehmens “Vodovoda i kanalizacije d.o.o. Ogulin”, Rade Pilipović, Direktor des Unternehmens “Hidroelektre niskogradnje d.d.” und Richard Ernst, Direktor des deutschen Unternehmens HST Hydro-Systemtechnik GmbH, Meschede.

Einen Kommentar schreiben: