Erinnerung an Wilhelm von Tegetthoff

Wilhelm von Tegetthoff war Admiral der österreichisch/ungarischen Kriegsmarine und in dieser Eigenschaft, hat er die Seeschlacht von Vis (früher Lissa), am 20.7.1866 durch Anwendung einer besonderen Rammtaktik gegen die überlegene italienische Flotte gewonnen.

Ihm zu Ehren ist im Jahr 1877 in Pula (früher Pola), dem zentralen Kriegshafen, ein Denkmal errichtet worden, welches folgende Inschrift getragen hat: “Tapfer kämpfend bei Helgoland, glorreich siegend bei Lissa, erwarb er unsterblichen Ruhm sich und Österreichs Seemacht“. Dieses Denkmal ist nach dem 1. Weltkrieg entfernt worden und steht jetzt  in Graz.

Heute ist in dem Heim für kroatische Kriegsversehrte in Pula, in dem sich ein Raum zum Andenken an die österreichisch/ungarische Kriegsmarine befindet, eine von dem Künstler Ivan Komel hergestellte Büste des Admirals enthüllt worden.

Damit ist Wilhelm von Tegetthoff wieder nach Pula zurückgekehrt, schreibt die Zeitung Glas Istre.

Einen Kommentar schreiben: