Prozessende in Rijeka

Am 5.Mai 2007 ist auf dem Campingplatz »Konobe« in Punat auf der Insel Krk, der italienische Tourist Pierangelo Cerane (61) aus Varesea, in seinem Wohnmobil überfallen und schwer verletzt worden. An diesen Verletzungen ist er wenige Tage später, in einem Krankenhaus in Rijeka verstorben.

Genau zwei Jahre später hat am 5.5.2009 in Rijeka, unter der Leitung des Richters Saša Cvijetić, der Prozess gegen die Tatverdächtigen D.R. (50) und B.M. (53) begonnen.

Gestern ist der Prozess beendet worden. Die beiden Täter wurden wegen Mord, zu einer Haftstrafe von jeweils 22 Jahren verurteilt.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig und kann angefochten werden.

Anmerkung: Anders als z.B. in Deutschland, muss in Kroatien bei Mord nicht automatisch eine lebenslange Haftstrafe verhangen werden. Ihre Dauer ist in das Ermessen des Richters gestellt. Die Höchststrafe bei Mord beträgt 40 Jahre.

Einen Kommentar schreiben: