Rettungsaktion der Wasserschutzpolizei

Gestern konnte die Wasserschutzpolizei von Istrien, gegen 12:45 Uhr im Seegebiet vor Pula, drei Touristen im Alter von 19 und 15 Jahren aus der Schweiz retten, die mit einem kleinen Schlauchboot unterwegs waren und bei denen die Gefahr bestand, dass sie bei dem ungewöhnlich hohem Wellengang, ins offene Meer abgetrieben werden.

Alle Drei hatten keine Schwimmwesten getragen.

Hier ein Foto ihres Bootes:

Photobucket

Quelle und Foto> MUP

Einen Kommentar schreiben: