Bankautomatenraub in Istrien verhindert

In der Nacht von Sonntag auf Montag ist gegen 4:15 Uhr eine Delegation der Gemeinde Tinjan in Istrien, die sich vorher in Polen aufgehalten hatte, mit einem Bus nach Hause zurückgekehrt. Als sie vor dem Rathaus eingetroffen war, hat es eine grosse Aufregung gegeben, denn es hatte den Anschein,  als wenn  das Gebäude brennen würde.

Es stellte sich aber schnell heraus, dass dies nicht der Fall war. Einbrecher hatten versucht, den an dem Rathaus angebrachten Geldautomaten aufzuschweissen. Als sie die Ankunft des Busses bemerkten, haben sie den Tatort fluchtartig verlassen und dabei vergessen, dass Feuer des Schweissgerätes abzustellen.

Bürgermeister Mladen Rajko zeigte sich davon überzeugt, dass wenn der Bus nicht gekommen wäre, die Diebe den Geldautomaten geleert hätten.

Einen Kommentar schreiben: