Deutscher Staatsbürger in Untersuchungshaft

Gestern Nachmittag ist nach Angaben der Staatsanwaltschaft ein deutscher Staatsbürger in das Untersuchungsgefängnis nach Rijeka gebracht  worden, weil er versucht haben soll, einen kroatischen Grenzpolizeibeamten am Grenzübergang Rupa zu bestechen. Weitere Angaben wurden von ihr nicht gemacht.

Wie die Zeitung Novi List heute schreibt, hat sich nach ihren inoffiziellen Informationen, der Vorgang wie folgt abgespielt:

Ein Ehepaar aus Deutschland wollte über den Grenzübergang Rupa nach Kroatien einreisen. Dabei stellte der Grenzpolizeibeamte fest, dass die Ehefrau nicht im Besitz von gültigen Ausweispapieren war und hat ihr die Einreise nach Kroatien verweigert. Er hat sie aufgefordert, die Hilfe ihrer diplomatischen Vertretung in Ljubljana in Anspruch zu nehmen, um sich Ersatzpapiere zu beschaffen.

Anstatt diese Anweisung sofort zu befolgen, hat der Ehemann dem Beamten ein Etui aus Leder schenken wollen, in dem 50 Euro enthalten waren. Dieses Verhalten hat den Beamten veranlasst ihn vorläufig festzunehmen, weil er es als Bestechungsversuch aufgefasst hat.

Nach der Festnahme ist der Mann einer Untersuchungsrichterin in Rijeka vorgeführt worden. Sie hat entschieden, dass er 10.000 Kuna als Kaution, bis zur Hauptverhandlung vor einem Schnellrichter hinterlegen muss. Dazu war der Tourist auch bereit. Gegen die Entscheidung der Richterin hat die Staatsanwaltschaft Berufung eingelegt. Bis über diesen Berufungsantrag entschieden ist, ist der Tourist in Untersuchungshaft genommen worden und die Zeitung geht davon aus, dass die Verhandlung darüber, erst im Laufe der nächsten Woche erfolgt.

Meinung:

Es ist schon sehr naiv, ohne gültige Ausweispapiere nach Kroatien in Urlaub fahren zu wollen. Noch naiver ist es, dieses Problem durch einen Bestechungsversuch lösen zu wollen.

Auf der anderen Seite sollte von der Staatsanwaltschaft einmal überlegt werden, dass seine Berufung gegen die richterliche Anordnung, überzogen und unangebracht war. Aus diesem Grund kann man nur hoffen, dass sie heute zur Einsicht gelangt und ihre Berufung wieder zurücknimmt und der Tourist aus der Haft entlassen wird.

Edit:

Eine telefonische Rückfrage bei der zuständigen Redakteurin der Zeitung Novi List von soeben hat ergeben, dass der Tourist bis mindestens Montag, in der Untersuchungshaftanstalt “Via Roma” in Rijeka verbleiben muss.

2 Kommentare zu “Deutscher Staatsbürger in Untersuchungshaft”

  1. christof hollauf

    Ich finde das der Beamte zwar gesetzlich korrekt aber auch überzogen gehandelt hat. mfg

  2. Soline

    @christof hollauf,

    nach meiner Meinung haben sich der Grenzpolizeibeamte und die Richterin korrekt verhalten. Nur der Staatsanwalt sollte noch einmal in sich gehen und überlegen, ob seine Berufung gegen die richterliche Anordnung, nicht überzogen und unangebracht war.

Einen Kommentar schreiben: