Investitionen in der Gemeinde Dobrinj

Anlässlich des heutigen Feiertages Sv. Stjepan, der in der Gemeinde Dobrinj auf der Insel Krk gefeiert wird, hat Bürgermeister Neven Komadina mitgeteilt, welche Investitionen in den letzten 365 Tagen durchgeführt wurden.

Mit einer Summe von 20 Mio. Kuna war der Bau der Wasserleitung von Žgombić nach Kras, dass teuerste Projekt. Es folgt der Ausbau der Strasse von Soline nach Klimno für 800.000 Kuna, die Erneuerung eines Geschäftes und Platzes in Gabonjin für 480.000 Kuna, die Renovierung des Pfarrhauses in Kras mit 330.000 Kuna, die Renovierung des Pfarrhauses in Polje mit 300.000 Kuna und die Fertigstellung des Aussichtspunktes in Dobrinj für 240.000 Kuna.

Zu den kleineren Investitionen gehört der Ausbau des Friedhofes in Polje, die Renovierung der Mole am Strand von Meline, die Beendigung der Bauarbeiten für einen Sportplatz in Kras, die Erneuerung der Fassade der Kirche in Županja, die Erneuerung der Umgebung der Kirchen in Šilo und Hlapa, die Erneuerung von Bürgereinrichtungen in Šilo, Kras, Sužan, Čižići und Klanice, die Erneuerung der Parkanlage “Ogreni” in Dobrinj, sowie Massnahmen zur Verbesserung der Strände in der ganzen Gemeinde.

Er ist mit dem abgelaufenen Jahr zufrieden und hat angekündigt, dass auch in den nächsten 365 Tagen alles was möglich ist getan wird, um die Verhältnisse in der Gemeinde zu verbessern. Dazu gehört hauptsächlich der Bau von Wasserleitungen, in der “oberen Zone” von Dobrinj.

Quelle: Fanot

Einen Kommentar schreiben: